26.07. - Mit dem Trike im Flachland unten

      26.07. - Mit dem Trike im Flachland unten

      Hallo zusammen

      So heute ging es ins Flachland runter mit dem :lepus:. Hier oben in Rothenthurm ist es langweilig immer im Moor herum fahren und springen.

      Also das ganze von vorne. Dinu verschlafte wieder einmal :teufel: und dann zur falscher Zeit am Bahnhof. Er konnte das :lepus: nicht in die S31, es war eben ein [wikipedia]SOB RBDe 566 II[/wikipedia]

      darum ging es nicht :wütend:
      Noch eine Stunde Verspätung, es sind nun 3Stunden :keule: Ja dann kam endlich der S31 Flirt und wir können los. In Arth-Goldau das erste mal Fluchen vom Dinu. Das Ausladen des :lepus: geht nur mit Mühe. Dan ging es zum Gleis 4 aber nicht mit dem IR kann es dort auch nicht einladen. Alöso mit der S2 ging es dann weiter auch mit Problem beim einladen. Als wir dann in Zug an kamen und ohne Problem hinaus fahren konnte verging sage und schreibe über eine Stunde von Rothenthurm Bahnhof bis Zug Bahnhof. :daumenrunter:

      So jetzt läuft auch das myTrack. Als ersten ging es ins Metalli-Center. Wo Dinu wieder kam wurde ich bewundert und von mir wurde viele Fotos gemacht. Nach dieser Fotoseschen ging es los mit dem :lepus:.
      Dinu trampte und ich lief oder springt neben ihm her. Das heisst Zug - Grienbach - Inwil - Baar - Blickensdorf - Steinhausen - Knonau - Steinhausen - Jachthafen - Zug - Bahnof.


      Zug - Knonau und zurück auf einer grösseren Karte anzeigen


      Bei Blickensdorf durfte ich auch in die Lorze, das hat mir Spass gemacht und dann musste ich über die Gitterrost-Brücke und weiter ging es durch das Hans-Waldmann Quartier.
      Bei der Abzweigung Höfenstrasse mussten wir Entscheiden wohin es gehen soll, nach Knonau oder an den See. Wir entscheiden für Knonau. In Steinhausen ging es zum grossen Brunnen hinter dem Coop.
      Da sprang ich hinein und schwamm hin und her. Raus konnte ich nicht Dinu musste mich raus holen. Dann ging es weiter nach Knonau. In Knonau angekommen war niemand Daheim.
      Ich sah eine Katze und ich konnte nicht hallo sagen dies ist einfach gemein. Dinu nahm sein Handy raus und versuchte Fotos zu machen und Paedy an zu läuten, den er war nicht zu Hause. Er wollte gerade mit Familie ins Candy gehen. So kehrte er um und so nach 20 Min war er da.


      Die Handy-Cam Abdeckung ist kaputt gegangen auf dem Weg nach Knonau :wütend:


      So um halb acht gingen wir wieder von Knonau Richtung Zug mit einen Zwischenstopp am Jachthafen. Dort durfte ich schwimmen gehen und die kleine Beisswurst aus dem Zugersee zu holen. Dinu wurde gemein er warf von der Brüstung runter so das ich keine andere Wahl hatte von der Mauer zu springen. Dann mussten wir Platz machen denn kleine Motorbooten wollten aus dem Wasser.



      21:55Uhr :lepus: ein geladen in die S2 ohne Probleme da der Zuger-Bahnhof Behindert Gerecht ist :spitze:



      In Arth-Goldau angekommen wollte Dinu aus steigen mit dem :lepus: wo er draussen war ist der Rückspiegel abgebrochen das hintere rechte Schutzblech verschoben. Der Bahnhhof Arth-Goldau ist nicht Behindert Gerecht :daumenrunter: :daumenrunter:

      Nach 23:30Uhr waren wir wieder zu Hause. Dinu und ich sind nun müde.
      Das wars für heute

      Wau was für ein tag. leider ist es immer noch so dass nicht alle züge für gehbehinderte ausgerüstet isnd das find ich sehr schlecht und diskriminierend.und ihr habt da in zug ja eine grosse strecke gehahren/ gelaufen.wünsch euch beiden eine gute erholsame nacht und schlaft gut. und melly das nächste mal must du dinu ganz toll kitzeln damit er nicht wieder verschlafen tut.